Menu

Klassisch am Standesamt


Viele Bräute, die keine kirchliche Trauung haben, wollen nicht in einem ausschweifenden Kleid zum Standesamt gehen, aber dennoch etwas Besonderes an diesem bedeutenden Tag tragen. Auch wenn es keine Kleidervorschriften für eine standesamtliche Trauung gibt, so will man doch etwas hermachen.

Der Klassiker

Das klassische Brautkleid das sich am besten für das Standesamt eignet, ist weiß, lang und schlicht. Die Länge gibt dem Kleid seine besondere Bedeutung, wie bei einem Abendkleid. Die Farbe Weiß steht für die Trauuung und das schlichtet Design unterstreicht die Einfachheit der Trauung. Der Schleier ist oft kurz und eher nur angedeutet, manchmal gibt es auch nur ein Haarteil dass aus Spitze gefertigt wurde und eine Art Referenz an den Schleier darstellen soll.

Das Design-Kleid

Viel Designer haben den Trend der Zeit erkannt und liefern Alternativen zu den klassischen Brautkleidern. Diese Modelle reichen von ausgefallenen Einzelstücken bis hin zum weißen Cocktailkleid im Chanelstil. Solche Kleider sind immer ein Hingucker, kommen aber auch mit dem entsprechenden Preis.

Auch am Standesamt in Weiß

Natürlich kann man auch am Standesamt ganz in Weiß heiraten. Weil es hier meistens weniger Platz gibt als in einer geräumigen Kirche verzichten viele Bräute auf einen Schleier und eine Schleppe. Einem langen weißen Kleid kann man aber mit etwas Tüll einen besonderen Effekt geben. Wer im Winter oder Frühjahr heiratet, wird eventuell ein kleines Jacket überziehen, dass man einfach ausziehen kann, wenn es ins Warme geht.

Neue Farbigkeit

Manche Frauen sehen keinen Sinn in der Konvention der weißen Farbe und heiraten in einem Kleid, das ihrer Lieblingsfarbe entspricht. Hier sieht man oft Kleider die wie Abendkleider aussehen oder aber, wer es etwas einfacher mag, klassische Cocktailkleider in den aktuellen Saisonfarben. Oftmals werden diese Kleider auch deshalb ausgesucht, weil man sie später auch wiederverwenden kann, ohne sie wie bei einem Hochzeitskleid aufwändig umarbeiten lassen zu müssen.