Menu

Der schönste Tag im Leben


Auch wenn man heute durchaus mehr als nur einmal heiraten kann, ist eine Hochzeit doch der schönste Tag im Leben. Oft freut man sich ein Jahr lang auf diesen wichtigen Tag, der zumindest für eine Zeitlang das Leben beider Partner entscheidend verändert. Doch darüber, wie eine perfekte Hochzeit aussehen soll, gibt es unterschiedliche Auffassungen.

Die kirchliche Hochzeit

Nach wie vor ist eine kirchliche Hochzeit der Traum vieler Hochzeitspaare, selbst wenn man nicht mehr so viel mit der Religion zu tun hat. Dennoch muss man, wenn man evangelisch oder katholisch heiraten will, zumindest eine Zugehörigkeit zu der jeweiligen Kirche nachweisen und zumindest offiziellen erklären, dass man sich an den christlichen Werten orientiert. Dafür bekommt man aber auch eine Hochzeit, die alle Stereotypen erfüllt – vor allem den Gang vom Eingang der Kirche zum Altar.

Die standesamtliche Hochzeit

Rechtlich gesehen muss man nur standesamtlich heiraten und kann dann eine große Feier veranstalten. Viele Standesbeamte bemühen sich heute, den Akt der Eheschließung zumindest ein wenig feierlich zu machen, was auch eine Dekoration und ein kleines Rahmenprogramm einschließen kann. Der Vorteil dieser Hochzeit ist, dass es schnell geht (meist nicht länger als eine Stunde) und dass es die günstigste Art ist zu heiraten.

Die ausgefallenen Orte

Viele Orte in Österreich mit einer romantischen Sehenswürdigkeit machen es möglich, auch dort zu heiraten. Die Sehenswürdigkeit wird dann kurzerhand zur Außenstelle des Standesamtes ernannt, und dann sind auch die rechtlichen Gegebenheiten erfüllt. Dann kann man zum Beispiel in den historischen Gemäuern einer Burg heiraten oder aber auf einer Lichtung im Wald, einem Fernsehturm oder auch in einem historischen Gebäude.

Heirat im Ausland

Manche Paare wollen unbedingt im Ausland heiraten, am Strand unter Palmen oder an dem Ort, an dem sie sich einst kennengelernt haben. Das ist rechtlich auch möglich, man muss aber die Vorschriften des jeweiligen Landes beachten und die Hochzeit dann auch bei der Botschaft oder dem Konsulat anmelden.